Wenn Kunst auf Kunst trifft – so könnte das Motto für die Koope­ra­tion der Künst­ler­gruppe 10 KW mit dem Kunst­mu­seum Wolfsburg zum ready4­work-Kunst­ka­lender lauten. Ergänzend zum aktuell im Verkauf befind­li­chen Kalender 2022 stellen die 10 KW ihre im ready4­work-Kalender 2021 abgebil­deten Werke bis zum 9. Januar 2022 im Kunst­mu­seum aus. In der Medien­lounge sind hier während der regulären Öffnungs­zeiten die zehn Malereien, Skulp­turen, Instal­la­tionen und Fotogra­fien kosten­frei zu sehen. Ursprüng­lich war die Ausstel­lung für 2020 geplant, musste jedoch corona-bedingt verschoben werden. Hier einige Eindrücke der Eröffnung:

„Unser Anspruch ist es, mit Kunst zu begeis­tern, Brücken zu bauen und Identi­fi­ka­ti­onsort für die Bürger*innen der Stadt und Region zu sein. In diesem Sinne freuen wir uns ganz besonders mit der Ausstel­lung der Kunst­werke der 10 KW, Wolfs­burger Kunst­schaf­fende und die Bedeutung von Ausbil­dung gleicher­maßen in den Blick­punkt unserer Besucher zu rücken“, erläutert Dr. Andreas Beitin, Direktor des Kunst­mu­seums Wolfsburg. Seit 2004 gestalten die 10 KW gemeinsam mit Gastkünst­lern jährlich einen Kunst­ka­lender mit ihren Werken. Der Verkaufs­erlös kommt zusätz­li­chen Ausbil­dungs­plätzen für benach­tei­ligte Jugend­liche beim Regio­nal­Ver­bund für Ausbil­dung e.V. zugute.

„Seit Beginn der Initia­tive gingen rund 6.300 Kalender im Wert von mehr als 155.000 Euro über die Laden­theke. Das ist mehr als beein­dru­ckend und wir hoffen, dass mit der Auflage 2022, die gleich­zeitig die letzte sein wird, noch einiges hinzu­kommt. Deshalb freuen wir uns sehr über das Engage­ment des renom­mierten Kunst­mu­seums Wolfsburg“, sagt Klaus Mohrs, Mitglied im Vorstand des Förder­ver­eins ready4work e.V.

Künstler*innen der Ausstel­lung: Eimo Cremer, Ingrid Cremer, Gerd Druwe, Renate Gallasch, Yoko Haneda, Irene Heimsch, Paul Kaminski, Rosi Marx, Heiko Tappen­beck und Doris Weiß.

Der Kunst­ka­lender für 2022 ist im Museums­shop für 25 Euro erhältlich.