Rudolf Steiner und die Kunst der Gegenwart

13. 5. — 3. 10. 2010

Ausstellungsansichten

Infos

Noch nie wurde der „Kosmos Steiner“ so umfang­reich darge­stellt wie durch die beiden Ausstel­lungen „Rudolf Steiner und die Kunst der Gegenwart“ und „Rudolf Steiner – Die Alchemie des Alltags“. Das zweitei­lige Großpro­jekt greift ein Phänomen auf, das bisher noch wenig Beachtung fand, aber zu einem der spannendsten Kapitel der modernen Kunst und Geistes­ge­schichte gehört: Bedeu­tende Künstler, angefangen von Wassily Kandinsky über Piet Mondrian bis zu Joseph Beuys, haben sich immer wieder mit der univer­sellen Ideenwelt von Rudolf Steiner beschäf­tigt und daraus wertvolle Impulse für ihre Arbeit bezogen. Mit Beginn des 21. Jahrhun­derts erhält diese Verbin­dung durch das steigende Interesse von Gegen­warts­künst­lern an Steiner eine neue Brisanz. Gleich­zeitig erlebt das ganzheit­liche Weltbild wie das von Steiner vor dem Hinter­grund lebhafter Debatten über ökolo­gi­sche Verant­wor­tung, religiöse Sinnsuche und über ein aus den Fugen geratenes Wirtschafts­system wieder stärkere Beachtung.

Mit der Ausstel­lung Rudolf Steiner und die Kunst der Gegenwart werden das Kunst­mu­seum Wolfsburg und das Kunst­mu­seum Stuttgart die Verbin­dungen und Resonanzen sichtbar machen, die im Werk zeitge­nös­si­scher Künstler zur Gedan­ken­welt Rudolf Steiners bestehen. In ausge­wählten Werkprä­sen­ta­tionen und eigens konzi­pierten Instal­la­tionen nähern sich Künstler der ästhe­ti­schen und philo­so­phi­schen Weltsicht Steiners an. Überra­schende Verbin­dungen und unerwar­tete Perspek­tiven werden offen­ge­legt, die die Ästhetik Steiners in einem neuen, aktuellen Licht erscheinen lassen. Dabei inter­es­siert an Steiner nicht dessen Kunst­lehre oder seine Position innerhalb der anthro­po­so­phi­schen Bewegung, sondern sein ganzheit­li­ches, kreatives Denken, das der Realität des Geistes und der Präsenz des Unsicht­baren Form und Ausdruck gegeben hat.

Dem Steiner-Archiv und der Kunst­samm­lung Goetheanum in Dornach danken wir für die Unter­stüt­zung bei der Recherche. Die Ausstel­lungen werden durch Volks­wagen Financial Services AG und die Kultur­stif­tung des Bundes unterstützt.

Zur Ausstel­lung erscheint ein Katalog mit Aufsätzen namhafter Autoren in einer deutschen und einer engli­schen Ausgabe.