Endlich ist es wieder soweit! Wir eröffnen unsere neue große Hallen­aus­stel­lung! Wir laden Sie herzlich dazu ein, die neu eröffnete Ausstel­lung Macht! Licht! sowie die bereits laufenden Ausstel­lungen Menschen­bilder und True Pictures? LaToya Ruby Frazier am kommenden Samstag, 12. März 2022, bei freiem Eintritt von 11 bis 18 Uhr zu erkunden.

Künst­liche Licht­quellen sind eine Grund­be­din­gung des modernen globalen Lebens. Elektri­sches Licht ermög­licht einer­seits kultu­relle Events, bietet sozialen Raum und Schutz, kann Menschen, Objekte oder Konsum­ar­tikel insze­nieren und ihnen dadurch Bedeutung verleihen. Anderer­seits wird mit dem gezielten Einsatz von elektri­schem Licht Macht ausgeübt: Mit ihm kann manipu­liert, überwacht, ausge­grenzt oder sogar zerstört werden.

Die Ausstel­lung Macht! Licht! bietet mit rund 80 Licht­kunst­werken und ‑instal­la­tionen von 65 inter­na­tional bekannten Künstler*innen erstmals einen Einblick in das faszi­nie­rende Spektrum von im weiteren Sinn politi­scher Licht­kunst. In der abgedun­kelten Ausstel­lungs­halle leuchten Ihnen Arbeiten u.a. von Joseph Beuys, Claire Fontaine, Sylvie Fleury, Georg Herold, Brigitte Kowanz, Warren Neidich und Bettina Pousttchi entgegen.



Während des Eröff­nungs­tages erstellt der Veran­stalter Film- und Fotoauf­nahmen. Mit der Teilnahme wird dem Veran­stalter die Erlaubnis erteilt, diese Aufnahmen im Zusam­men­hang mit der Ausstel­lung für die Öffent­lich­keits­ar­beit und die Dokumen­ta­tion, analog und digital, zu verwenden.

Nana Petzet, Licht­falle Hamburg, 2015/2018, Aktion im Hamburger Hafen mit Licht­ob­jekt (Leucht­stoff­röhren auf Aluträger, Licht­segel), ca. 450 x 330 x 30 cm, © Nana Petzet / VG Bild-Kunst, Bonn 2022, Courtesy die Künst­lerin, Foto: Helge Mundt

Los Carpin­teros, It´s not Che, it´s Angela Merkel, 2014, pulver­be­schich­tetes Aluminium, LEDs, 170 x 120 x 8 cm, © Los Carpin­teros, Courtesy Los Carpin­teros und Galerie Peter Kilchmann, Zürich, Foto: Jason Wyche, New York.



Georg Herold, House within His Darkness ἐν ἀρχῇ ἦν ὁ Λόγος, Holz, Stahlrohr, Leucht­mittel, Elektro­in­stal­la­tionen, Apfelsine, 1995, Holz, Stahlrohr, Leucht­stoff­röhren, Elektro­in­stal­la­tionen, 325 x 195 x 258 cm, Kunst­mu­seum Wolfsburg, © Georg Herold / VG Bild-Kunst, Bonn 2022, Foto: Helge Mundt
Mariana Vassileva, Burned Hands, 2013, verkohltes Holz, Neon-System, 60 x 45 x 30 cm, Kunst­mu­seum Wolfsburg, Dauer­leih­gabe aus Privat­samm­lung, © Mariana Vassileva, Kunst­mu­seum Wolfsburg, Foto: Mariana Vassileva